FledermausFledermaus
 Übertage & Untertage Berichte mit vielen Fotografien


1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)
Ösjöbergs gruvlave - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Ösjöbergs gruvlave

Informationen | Fotogallery

 

Das Ösjöbergs Grubenfeld ist ein einzigartiger Lost Places Ort tief in den Wäldern Mittelschwedens. Selbst wenn man mit dem Auto unmittelbar an dem Grubenfeld vorbeifährt erkennt man es nicht. Die alten Grubengebäude sind mit Sträuchern und Bäumen so umwachsen das man diese erst kurz bevor man vor ihnen steht erkennt. Die Natur erobert sich das große Gelände immer schneller zurück. Der hölzerne Schachtkopf ist legendlich nur noch mit einem extrem Weitwinkel Objektiv einigermassen einzufangen. Die Ösjöbergs gruvlave ist selbst nur wenigen Schweden bekannt. Zahlreiche Hobbyfotografen haben nach tagelanger Suche diese aufgegeben.

Über das Bergwerk bzw. das Grubenfeld ist uns leider "derzeit" sehr wenig bekannt. Selbst was die Grube gefördert hat war uns lange unklar. Nach den Abraum her zu Urteilen wurde vermutlich Eisenerz gefördert. Wobei auch bei einigen Gesteinsbrocken Kupferausblütungen zu erkennen waren. Wir versuchen weitere Infromationen über das einzigartige Altbergbaugelände herauszufinden. Wie immer mal wieder sehr schwer in Schweden. 1644 wird das Gebiet erstmalig bergbaulich erwähnt. Bereits 40 Jahre später gab es ein zweites Bergwerk im Gebiet. Ab dem 1700 Jahrhundert spricht man dann von der Ösjöbergsgruvan. Die Brech- und Sortieranlage (in einem heutig sehr sehr schlechtem Zustand) ist von 1941, und das Schachtgebäude von 1938.

 

 

Fotogallery

 

Zum Seitenanfang