FledermausFledermaus
 Übertage & Untertage Berichte mit vielen Fotografien


1 1 1 1 1 Rating 3.67 (3 Votes)
Besucherbergwerk Grube Silberhardt - 3.7 out of 5 based on 3 votes

Grube Silberhardt Besucherbergwerk

 

Anschrift

Besucherbergwerk:

Grube Silberhardt
Eisenbergstrasse 29
51570 Windeck-Öttershagen

 

Die alte Grube Silberhardt im Bergischen Lande hatte mehrere Blütezeiten. Im Dreißigjährigen Krieg wurden erstmals die Silbergruben im Bergischen Land erwähnt, deren Geschichte wohl weit älter ist. Schon die Germanen sollen in den Ausläufern des Nutscheids Erze gefördert haben. 1752 wurde zwischen Öttershagen und Kohlberg die Grube Silberhardt angelegt. Man förderte hier so große Mengen an Silber und Blei, dass Anfang des 19. Jahrhunderts extra die Eisenhütte in Waldbröl auf Silberschmelze umgerüstet wurde. Bis in die 1930er Jahre wurde in der Grube Silberhardt gefördert, teilweise mit bis zu 400 Bergarbeitern, dann lohnte sich der Abbau nicht mehr und die Grube wurde stillgelegt. Heute ist die Grube ein intressantes Besucherbergwerk ob für große oder kleine Leute.

Am 15. November 1997 beginnt der Ausbau des Oberen Stollen zum Besucherbergwerk. in mehr als 15.000 Stunden wird das Bergwerk in ehrenamtlicher Arbeit wieder aufgewältigt (geöffnet). Durch jahrhunderten der Suche nach dem Edelmetall ist der Berg zerfurcht mit Stollen und Schächten. Diese unter Tage sichbaren Spuren des Mittelalters verursachten immer wieder Probleme bei der Aufwältigung. Mit Unterstützung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, des Rhein-Sieg-Kreis, der Gemeinde Windeck und ABM Kräften wird die Anlage gesichert und ausgebaut. Das Besucherbergwerk wird erstmalig am 13. November 1999 für Besucher geöffnet.

Quelle: http://www.grube-silberhardt.de/das-besucherbergwerk/grube/

Geschichtliche Informationen über die alte Grube können auf der eigenen Webseite der Grube Silberhardt unter http://www.grube-silberhardt.de/das-besucherbergwerk/geschichte/ gelesen werden.

 

Zum Seitenanfang