FledermausFledermaus
 Übertage & Untertage Berichte mit vielen Fotografien


1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)
Seltene Karbidlampe Schweden, Firma Skultuna Bruk - 5.0 out of 5 based on 2 votes

Karbidlampe von der Firma Skultuna Bruk, GvF Typ 132, um 1920Skultuna Bruk Karbidlampe

 

Seltene und gesuchte Acetylen-Handlampe der Firma Skultuna Mässingfabrik A. B., Skultuna, Gemeinde Västerås, Västmanland, Schweden, die schon im Jahre 1611 gegründet wurde und ihre Lampen mit „Skultuna Bruk / 1611“ kennzeichnet. Die Lampe hat einen Schraubverschluss (Verschlussart 6 nach WEINBERG 2010), einen etwas überdimensionierten Wassertank, zentral stehenden Vertikalbrenner, den für schwedische Grubenlampen typischen abwärts gekrümmten Haken und seitlichen Handgriff, auf dem Wassertankdeckel die geprägte Kennzeichnung Skultuna Bruk / 1611mit Krone und am Lampenboden das Prüfsiegel GvF Typ 132 des schwedischen Prüfers Gottfried von Feilitzen. Sie hat eine Korpushöhe von 15,1 cm, einen größten Durchmesser von 10,5 cm und befindet sich in einem guten gefahrenen Zustand mit Beulen am Wassertank. Die schwedische Grubenlampe wird wieder von uns Untertage in Schweden gefahren bzw. genutzt.

 

Skultuna Bruk 1611 Wassertank Verschluss

Wassertankverschluss mit der Aufschrift: Skultuna Bruk 1611

Stempel auf der Wassertank Unterseite
Eingelassener Stempel: Typ 132 G.v.F. 
Auf der Unterseite des Wassertanks

 

Zum Seitenanfang