FledermausFledermaus
 Übertage & Untertage Berichte mit vielen Fotografien


1 1 1 1 1 Rating 5.00 (5 Votes)
U-Verlagerung Jakob IV - 5.0 out of 5 based on 5 votes

U-Verlagerung Jakob IV

 

Der Deckname Jakob IV wurde für die geplante Destillieranlage für Treibstoffe der A.G. Sächsische Werke vergeben. Der Baubeginn war  1944/45 und wurde durch die OT-Einsatzgruppe Deutschland IV "Kyffhäuser" durchgeführt. Die geplante Fertigstellung sollte am 15.06.1945 sein.  Es wurden damals bereits 2 Rohöltanks (Betontank 600 m3),  einige Rückstandsbehälter sowie  4 Stahltanks (20 m3) und ein Tank für Fertigprodukte (Bodenplatte Durchmesser 5,7 m erkennbar) gebaut. Für die Anlieferung und den Abtransport konnte das Ladegleis im Bahnhof Berbersdorf (Strecke Roßwein - Niederwiesa) oder die anliegende Straße genutzt werden. Das Ladegleis wurde bereits 1946 demontiert sprich rückgebaut. Die Rohöltanks wurden nach 1990 abgerissen (Nachnutzung als Garage)

 

 

Über- und Untertage

Menü
Zum Seitenanfang