FledermausFledermaus
 Übertage & Untertage Berichte mit vielen Fotografien


1 1 1 1 1 Rating 4.50 (8 Votes)
LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland - Außenstelle Overath - 4.5 out of 5 based on 8 votes

LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland

 

Außenstelle Overath

Arbeitsgebiet

Die Außenstelle befindet sich auf Gut Eichthal bei Overath im Rheinisch-Bergischen Kreis. Das Arbeitsgebiet umfasst die Kreise Rhein-Kreis Neuss, Mettmann, Rheinisch-Bergischer, Oberbergischer und Rhein-Sieg sowie die kreisfreien Städte Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Remscheid, Solingen und Wuppertal. Hiermit wird eine Fläche von ca. 4300 km² archäologisch betreut. Das Gebiet liegt beidseits des Rheins und umfasst die unterschiedlichsten Natur- und Kulturlandschaften.

Im Südwesten erstreckt sich der nördliche Eifelrand und der östliche Ausläufer der Zülpicher Lössbörde. Im Nordwesten schließt sich eine weitere ausgedehnte Lössbörde an. Beide Gebiete weisen zahlreiche Zeugnisse landwirtschaftlicher Besiedlung von der Steinzeit bis in die heutige Epoche auf.

Der Rhein bildete in römischer Zeit einen Teil der Nordostgrenze des Imperium Romanum. Beidseits des Flusses entstanden in römischer und nachrömischer Zeit Städte, die noch heute die Landschaft prägen. Aufgrund der örtlichen Tonvorkommen entwickelten sich seit dem Mittelalter bedeutende Töpfereien (Siegburg, Bornheim, Paffrath), deren Ware überall in Nord- und Nordwesteuropa verhandelt wurden und sogar auf dem Seeweg bis nach Australien gelangten.

Das Bergische Land war bis in jüngste Zeit bedeutend im Metallerzbau und der Metallverarbeitung. Das Vorkommen von Rohstoffen (Eisen-, Blei-, Zink- und Kupfererze) sowie nutzbaren Energiequellen (Wasser und Holz) machten eine Industrialisierung schon im Hochmittelalter möglich. Noch heute sind die zahlreichen Überreste von ehemaligen Schachtanlagen mit ihren Halden, Köhlerplätzen, Hämmern und Schleifkotten in dieser Region sichtbar.

 

Anschrift:

Zum Seitenanfang